Technik
Technik
...mit uns geht es weiter!

INOVAPLAN dimensioniert Strecken und Knoten und optimiert den Verkehrsablauf an Verkehrsanlagen mit und ohne Lichtsignalanlagen unter Anwendung der aktuellen Richtlinien und Regelwerke.

Ausgewählte Projekte:

Eine umfassende Projektliste finden Sie unter Referenzen.

Machbarkeitsstudie Radverkehrsanlage Lerchenstraße, München

Stadt München

Januar 2018 bis Juli 2018

Zur Verbesserung der Situation für den Fuß- und Radverkehr in der Lerchenstraße im Münchner Norden werden Varianten zur Überarbeitung der Straßenraumgestaltung entwickelt.
Die verschiedenen Varianten werden auf ihre Machbarkeit untersucht und hinsichtlich des verkehrsplanerischen Nutzens bewertet.

Machbarkeitsstudie Radverkehrsanlage Lerchenstraße, München

Konzeptstudie Modell Frankfurt

Stadt Frankfurt am Main

Juni 2017 bis September 2017

Als Grundlage für kleinräumige Untersuchungen im innerstädtischen Bereich soll auf Basis der VDRM ein lokales Verkehrsmodell für die Stadt Frankfurt entwickelt werden. INOVAPLAN entwickelt dazu ein Konzept zum Modellaufbau unter Berücksichtigung aktueller Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung.

Konzeptstudie Modell Frankfurt

Verkehrsuntersuchung zur Gebietsent-wicklung Moosanger, München

Stadt München

November 2017 bis Februar 2018

Aufgrund der Flächenneuordnung des Wohngebietes wird überprüft, ob die zusätzliche Verkehrsleistung durch das bestehende Straßennetz bewältigt werden kann. Dafür werden die verkehrlichen Auswirkungen analysiert und die Leistungsfähigkeit der betroffenen Knotenpunkte bewertet.

Verkehrsuntersuchung zur Gebietsent-wicklung Moosanger, München

Verkehrszählungen und Straßenverkehrs- prognose an 12 Bahnübergängen, Strecke Treuchtlingen-Würzburg (5321)

Deutsche Bahn AG, Nürnberg

März 2017 bis Juni 2017

INOVAPLAN führt an insgesamt zwölf Bahnübergängen an der DB-Strecke Treuchtlingen-Würzburg Verkehrsstromzählungen durch und erstellt Straßenverkehrsprognosen und Szenarien. Die Zählungen erfolgen anhand der Ril 815.

Verkehrszählungen und Straßenverkehrs- prognose an 12 Bahnübergängen, Strecke Treuchtlingen-Würzburg (5321)

Parkraumbewirtschaftung Manching

Airbus Defence and Space Deutschland GmbH

Oktober bis November 2016

Auf Basis des derzeitigen Verkehrsaufkommens an den Mitarbeiterparkplätzen wird für die Airbus Group in Manching ein zukunftsfähiges Konzept mit einer möglichen Parkraumbewirtschaftung mit Zufahrtskontrolle entwickelt.

Parkraumbewirtschaftung Manching

Verkehrserhebung für die Stadt Heidelberg

Stadt Heidelberg, Amt für Verkehrsmanagement

Mai bis Juni 2014

In den Stadtteilen nördlich des Neckars in der Stadt Heidelberg besteht ein erhebliches Verkehrsaufkommen auf den Hauptstraßen.
Mit Hilfe von Verkehrszählungen und Kennzeichenerfassungen wird erarbeitet, welche verkehrlichen Anteile dem Ziel- oder Quell- sowie dem Durchgangsverkehr zuzurechnen sind.

Verkehrserhebung für die Stadt Heidelberg

Verkehrsuntersuchung Audi AG

Stadt Ingolstadt, Amt für Verkehrsmanagement und Geoinformation

Dezember 2013 bis März 2014

Im Umfeld der Audi AG in Ingolstadt bestehen zur Spitzenstunde temporär verkehrliche Engpässe, die zu erheblichen Verlustzeiten führen. Mit verschiedenen Ansätzen, z.B. einer Einbahnstraßenführung, wurden die verkehrlichen Wirkungen der Konzepte aufgezeigt.

Verkehrsuntersuchung Audi AG